jump to navigation

Frankfurter Weihnachtsmarkt 15. Dezember 2010

Posted by HipHop_Runs in 2010, Glühwein, Weihnachtsmarkt.
trackback
Von Weihnachtsmarkt Frankfurt 2010

Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt gehört zu den traditionsreichen Weihnachtsmärkten in Deutschland. Er erstreckt sich vom Mainufer am Eisernen Steg über den Römerberg, dem Platz vor der Paulskirche, der Neuen Kräme und dem Liebfrauenberg bis zur Zeil in der Nähe der Hauptwache. Zahlreichte Verkaufsstände bieten allerlei weihnachtliches Zubehör (Kristbaumkugeln, Räuchermännchen, Weihnachtspyramiden) und Geschenkartikel. Für die Verköstigung ist ebenfalls reichlich gesorgt. Das Angebot reicht von gebrannten Mandel und Zuckerwatte über Lebkuchen zu Bratwurst und Fischbrötchen.

Von Weihnachtsmarkt Frankfurt 2010

Den besten Glühwein erhält man auf der Rückseite des Römerbergs in der Nähe der Kunsthalle Schirn. Dort gibt es Glühwein direkt vom Winzer aus der Pfalz, der ist ein wenig trockener als üblich. Eine gute Rindswurst kann man unten am Mainufer bekommen.

Für Kinderbelustigung ist mit zahlreichen Karusells ebenfalls gesorgt. Wenn man nicht mehr in dieser Altersklasse ist, läßt sich der Bummel über den Weihnachtsmarkt auch mit einem Besuch der Kunsthalle Schirn oder dem Historischen Musem Frankurt und dem Goethehaus rund um den Römerberg verbinden.

Von Weihnachtsmarkt Frankfurt 2010

Vor dem Römer befindet sich auch der Weihnachtsbaum, der dieses Jahr nicht besonders schön ist, und eine Krippe. Auf der daneben liegenden Bühne finden täglich Musikaufführungen zur Unterhaltung der Besucher statt. Den Frankfurter Weihnachtsmark erreicht man am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die U-Bahn-Linien U4 und U5 halten mit der Haltestelle „Dom/Römer“ quasi mitten im Geschehen (zwei Stationen vom Hauptbahnhof entfernt). Alternativ hät die Tram 11 in der Braubachstrasse Station „Römer/Paulskirche“. Von der S-Bahn steigt man an der Station „Hauptwache“ aus und läuft in südliche Richtung links an den Kinos vorbei Richtung Liebfrauenkirche. Wer unbedingt mit dem PKW anreisen will, folgt dem Parkleitsystem in Frankfurt Richtung Innenstadt. Es gibt am Dom ein Parkhaus, das aber relativ klein und schnell voll ist. Alternative sind die Parkhäuser Hauptwache/Zeil und Konstablerwache (ca. 15min Fußweg).

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: