jump to navigation

Saisonrückblick 2011 und was bringt 2012 7. Dezember 2011

Posted by HipHop_Runs in 2011, Ausblick, Marathon, Planung, Rückblick.
trackback

2011 war zwar kein Superduperhighlightjahr, ich habe allerdings auch wichtige Ziele in diesem Jahr erreicht. Über allem steht natürlich mein erster Marathon am 22.05. in Hamburg. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Christina für den Trainingsplan und @bartlog für die Begleitung zumindest auf den ersten 35km. Der Weg dahin war alles andere als super. Zunächst hatte ich mit einer Zerrung zu tun, die ich mir kurz vor Weihnachten 2019 zugezogen habe und auf Grund meiner Ungeduld und zu wenig Ruhe sich länger hin zog als eigentlich notwendig. Ich hatte dadurch auch etwas an Gewicht zugelegt und hatte im gesamten Jahr erhebliche Mühe nicht weiter zu zu nehmen.

Nach der ersten Trainingsverzögerung kam ich zum ersten Saisionhöhepunkt, dem Halbmarahon in Prag Anfang April doch einigermaßen in Schwung. Mit der Teilnahme an den Halbmarathons in Prag, Basel und Lindau/Bregenz bin ich in meinem Projekt der 25 Halbmarathons erheblich weiter gekommen. Mit den drei Teilnahmen, kann ich den Länder Tschechien, Österreich, Schweiz und Bayern abhaken. Ich habe mir allerdings überlegt, dass in den folgenden Jahren jeweils 4 Halbmarathons pro Jahr etwas viel sind, wenn man vor allem die Zeit für ein ordentliches Marathontraining finden will.

Vielleicht könnten es in den nächsten Jahren zwei Marathons pro Jahr werden, sollte ich gesund bleiben. Als erstes Highlight steht im nächsten Jahr der Venloop in Venlo (NL) an. Gerd von den Borbecker Raketen hat mir über Twitter und Blog einiges über den Lauf erzählt, so dass ich neugierig geworden bin. Wie ihr an dem Banner auf der rechten Seite erkennen könnt, zieht es mich dieses Jahr zur Re:publica 12 noch Berlin. Das trifft sich gut mit den BIG 25 am 06.Mai, die ich sehr gut als Marathonvorbereitung nutzen kann. Der erste Saisonhöhepunkt soll dann am 20. Mai beim Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg sein.

Für die zweite Saisonhälfte habe ich noch keine konkrete Planung, aber mir schon einige Varianten überlegt. Die beiden Eckpunkte werden sein „Laufe ich noch einen zweiten Marathon?“ und „Wo wohin führt der Ausflug meines Vereins im nächsten Jahr?“. Sollte ich noch eine zweiten Marathon laufen wollen, aber nicht beim Lauftreffausflug dabei sein, würde sich der Frankfurt Marathon und als Vorbereitung der Saarschleife (Halbmarathon) anbieten. Im Lauftreff tendiert man als Ziel für den Ausflug zum Harz mit der Möglichkeit zur Teilnahme am Brocken Gebirgslauf (M & HM). Da dieser Lauf nicht gerade zu den einfachsten gehört, würde ich, wenn ich am Ausflug teilnehme (und den HM mache) vorher einen Marathon absolvieren. Mir ist da der Münster Marathon im September in den Sinn gekommen. Wenn ein zweiter Marathon im Herbst kein Thema mehr ist, kann ich mit Saarschleife und Harz zwei weitere Bundesländer in meinem Halbmarathon-Projekt abhaken. Wie Ihr merkt ist die Sache noch nicht ganz zu Ende gedacht. Ich denke ich werde noch einige Zeit überlegen müssen, bis mir ein vernünftiger Plan für die zweite Jahreshälfte einfällt. Ich werden nun erst einmal das Kalenderjahr beim 1. Herborner Silvesterlauf ausklingen lassen und vorher über meinem Trainingsplan grübeln (oder Christina mailt ihn mir vorher *lach*).

 

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: