jump to navigation

Labskaus – Seemannsfraß aus der Kombüse 1. Januar 2011

Posted by HipHop_Runs in Essen, Kochen, Rezepte.
add a comment

Ich habe ja eine kleine Affinität zu Norddeuschland und so kam es mir in den Sinn das neue Jahr mit einem Seemannsgericht zu beginnen. Bei Labskaus scheiden sich aber die Geister. Die einen finden es ekelhaft, die anderen können gar nicht genug davon bekommen.

Wie bei allen Traditionsgerichten gibt es unendlich viele Variationen, die eine benutzt gepökeltes Fleisch, die andere nicht, bei der einen kommt die Rote Beet mit hinein, bei der anderen nur dazu. So ließe sich die Reihe beliebig fortsetzen.

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 400 g Rindfleisch in eigenem Saft (Dose)
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 4 Eier
  • 4 Rollmöpse
  • Saure Gurken und eingelegte Rote Beete nach Bedarf
  • etwas Öl
  • ca.1 1/2 l Wasser
  • Pfefferkörner
  • Nelken
  • Lorbeerblatt
  • Senfkörner
  • Salz

Pfefferkörner, Senfkörner, Nelken und das Lorbeerblatt in einen Teebeutel geben und verschnüren. Kartoffeln schälen und in Salzwasser mit dem Gewürzteebeutel kochen.

Zwiebeln schälen und würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Dann den zerkleinerten Doseninhalt des Rindfleischs hinzugeben und erhitzen.

Wenn die Kartoffen gar sind abschütten, das Kochwasser auffangen, den Teebeutel herausfischen und zerstampfen. Wieder so viel Kochwasser hinzugeben, das die Masse eine breiige Konsistenz erlangt. Anschließend die Fleisch-Zwiebel-Masse unterrühren. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und ggf. etwas Gurkenwasser oder Essig.

Die Pampe serviert man nun belegt mit einem Speigelei. Dazu reicht man Rote Beete, Saure Gurken und einen Rollmops. Als Getränk dazu gibt es nur ein Bier, möglichst herb aus dem hohen Norden.

Guten Appetit und Prost Neujahr!

Advertisements

Heute bleibt die Küche kalt 9. Januar 2010

Posted by HipHop_Runs in Essen.
add a comment

Da ich gestern operiert wurde (Bericht gibt’s später), habe ich für heute keinen Geist mich in die Küche zu stellen und was zu bruzzeln. Ich steig für dieses Wochenende mal auf Fertiggerichte um.

Was gibt es zu Silvester auf den Tisch? 30. Dezember 2009

Posted by HipHop_Runs in Essen, Kochen, Planung, Rezepte.
add a comment

Nach den Hasenkeulen (Empfehlung von achim-achilles.de) im letzten Jahr, habe ich mir für diesem Silvester Schweinefilet mit Gemüse und Kartoffeln ausgesucht. Mit dem Untertitel „WW tauglich“ kommen da auch nicht so viele Kalorien rüber. Neujahr und Samstag werden dann die Reste aufgebraucht, bevor am Sonntag Hähnchenpfanne mit Tomatenreis auf dem Programm steht.
Die Einkäufe sind erledigt, es kann beginnen.
Guten Appetit und Guten Rutsch